Gebrauchtwagen und Neuwagen in Bremerhaven 
Gebrauchtwagen und Neuwagen in Bremerhaven

Gebrauchtwagen und Neuwagen in Bremerhaven

Beim Kauf eines Gebrauchtfahrzeuges ist es wichtig, dass reparierte Unfallschäden nicht verschwiegen werden. Ein Unfallschaden liegt dann vor, wenn erhebliche Teile der Karosserie ausgetauscht oder gespachtelt wurden. Ein einfacher Blechschaden, von dem keine tragenden Teile betroffen waren, wie zum Beispiel eine Beule im Kotflügel oder in der Tür muss jedoch nicht erwähnt werden. Erklärt der Verkäufer, das Auto sei unfallfrei, dann muss das in den Kaufvertrag aufgenommen werden. Stellt sich im Nachhinein heraus, dass doch einmal ein größerer Unfallschaden an dem Fahrzeug repariert wurde, dann ist der Verkäufer schadenersatzpflichtig oder muss das Fahrzeug zurück nehmen. Hinweise auf einen früheren Unfallschaden findet der Käufer, wenn er sich den Lack genau ansieht. Neuere Lackschichten sind meist weniger verblasst, als der ursprüngliche Lack oder haben eine andere Farbnuance. Wenn sogar die Gummidichtungen Lackspuren aufweisen oder Farbnebelspuren an den Scheiben erkennbar sind, wurde das Auto eindeutig partiell nachlackiert. Unregelmäßigkeiten an den Innenfuttern der Türen, der Motorhaube, des Kofferraumdeckels oder im inneren Bereich der Kotflügel sind ebenfalls ein Hinweis darauf, dass an diesen Stellen des Autos schon einmal nachgearbeitet wurde. Auch schlecht schließende Türen können die Folge eines Unfallschadens sein. Wenn auch nur der geringste Verdacht besteht, dass das Auto nach einem Unfall schon einmal einer größeren Reparatur unterzogen worden sein könnte, der Verkäufer aber angibt, dass es nie einen Unfallschaden gegeben hätte, ist auf jeden Fall von einem Kauf abzuraten. Nicht nur, dass sich an schlecht reparierten Stellen der Karosserie schneller Rost bilden kann, ein schlecht reparierter Unfallschaden kann zur Verkehrsunsicherheit des gesamten Fahrzeuges führen.



Folgende Autohäuser finden Sie in unserem Branchenbuch für Bremerhaven:




Weiterführende Webseiten zum Thema


(Automatische Suche nach passenden Inhalten)

Das Kennzeichen-Kürzel HB steht nicht nur für die Hansestadt Bremen, sondern auch für alle Fahrzeuge, die an der Zulassungsstelle Bremerhaven zugelassen wurden. Bei der Zulassung wird die Zulassungsbescheinigung Teil I, der frühere Fahrzeugschein, ausgestellt. Auch die Kfz-Kennzeichen werden zugeteilt. Wer will, darf sich ein Wunschkennzeichen zusammenstellen - gegen Aufpreis versteht sich. Infos dazu unter:
www.wunschkennzeichen-reservieren.de






Zahlen & Fakten: Stadtname:
Bremerhaven

Bundesland:
Bremen

Landkreis:
Kreisfreie Stadt

Höhe:
2 m ü. NN

Fläche:
93,82 km²

Einwohner:
114.031

Autokennzeichen:
HB

Vorwahl:
0471

Gemeinde-
schlüssel:

04 0 12 000



Firmenverzeichnis für Bremerhaven im Stadtportal für Bremerhaven